Karnevalsgesellschaft Rot Weiss Hilden 1951

Von den Anfängen bis zum heutigen Tage

Blenden wir in das Jahr der Vereinsgründung zurück: an einem Frühlingstag des Jahres 1951 saßen Hans Lausberg mit Gattin, Fritz und Elvira David, Josef und Adelheid Scharwat und andere geachtete Bürger aus Hilden im Restaurant „Haus Witt“ beisammen, um eine neue Karnevalsgesellschaft ins Leben zu rufen. Nun musste ein geeigneter Name für den Verein gefunden werden. Es wurde ein Name gewählt, der bis heute noch für seinen untadeligen Ruf, für Witz, Humor und Verträglichkeit steht.

„Karnevalsgesellschaft Rot – Weiss Hilden 1951“

Die Präsidentschaft übernahm Hans Lausberg. Die erste Veranstaltung im Gründungsjahr des jungen Vereins war ein Sommerfest im Haus Witt welches ausverkauft war. Es war ein voller Erfolg. Angespornt hierdurch bereitete man sich auf die erste Karnevalssession vor. Natürlich in der Gaststätte Haus Witt, welches uns in der Zeit von der Gründung 1951 bis 1991 als Vereinslokal diente.

Die KG. Rot – Weiss eroberte sich schnell einen Platz im karnevalistischen Geschehen Hildens. Die Sitzungen und Tanzveranstaltungen der Gesellschaft füllten den Saal bis auf den letzten Platz und erhielten hervorragende Kritiken.

Fritz David löste schon nach einem Jahr den Präsidenten Hans Lausberg ab. Fritz David blieb von 1952 bis 1977 also 25 Jahre Präsident der Gesellschaft. Fritz David wurde aus diesem Grund zum Ehrenpräsidenten ernannt. Hermann Werners wurde zum neuen Präsidenten der Gesellschaft gewählt. Er führte bis 1993 die Gesellschaft zu großen Erfolgen. Hermann Werners war also 16 Jahre lang Präsident der Karnevalsgesellschaft Rot – Weiss. Auch er hatte sich nach dieser Zeit den Titel Ehrenpräsident redlich verdient.

Als Nachfolger wurde Klaus Drescher gewählt. Unvorhersehbare Gründe machten es ihm nicht möglich dieses Amt lange zu bekleiden. Noch im gleichen Jahr wurde kommissarisch Reiner Völker ernannt, der zuvor auch schon 16 Jahre als Vizepräsident, Hermann Werners zur Seite stand.

Adelheid Scharwat unsere letzte Mitbegründerin ist 1991 im Alter von 72 Jahren verstorben. Bis zu diesem Zeitpunkt war sie noch aktiv im Verein tätig. Aus ihren Berichten wussten wir, dass unser jahrelanges Vereinslokal „Haus Witt“ nur einmal wegen Renovierungsarbeiten 1 ½ Jahre nicht genutzt werden konnte und man wich in die Gaststätte Gerwin aus.

1991 ist aus unserem Vereinslokal „Haus Witt“ ein griechisches Restaurant geworden und uns für uns nach 40 Jahren leider nicht mehr nutzbar. Nach einem Jahr ohne Karneval wegen des Golf-Krieges dachten wir; „Was nun?“ Aber auch jetzt fanden wir eine Lösung. Unsere Veranstaltung findet in der Turnhalle an der Lortzingstraße statt und somit war auch dieses Problem gelöst. Die Sitzung war dort ebenfalls ein toller Erfolg, aber es war auch für die Vereinsmitglieder mit sehr viel Arbeit verbunden. Die Turnhalle musste mit PVC Matten ausgelegt werden, die Bewirtung musste selbst übernommen werden und alles was sonst noch so anfiel. Ohne den Zusammenhalt unserer Mitglieder wäre das unmöglich zu schaffen gewesen.

Zusammenhalt wird bei den Mitgliedern in unserer Gesellschaft groß geschrieben. Wir sind nicht nur im Karneval bekannt, nein bekannt ist auch unser Bratkartoffelstand beim Itterfest und Weihnachtsmarkt.

Doch noch einmal ein Blick zurück!

In den Anfangsjahren richtet die Gesellschaft etliche Feste aus. So geht aus alten Unterlagen hervor, dass von 1952 – 1969 außer den karnevalistischen Veranstaltungen ein Frühlingsfest, ein Winzerfest und ein Silvesterball durchgeführt wurden. Danach besann man sich jedoch wieder auf das eigentliche Brauchtum, den Karneval in Hilden. Hierzu wurden immer wieder Programme mit karnevalistischen Knüllern auf die Beine gestellt. Obwohl die Gesellschaft 1968 nur aus 12 Damen und 12 Herren bestand, gelang es uns den damals schon bekannten Kurt Lauterbach nach Hilden zu verpflichten.

Im Jahre 1953 stellte die K.G. Rot – Weiss ein Kinderprinzenpaar, nämlich Josef Felder und Marlis Gatz. 25 Jahre später 1978 wurde Karin Werners die Tochter des damaligen Präsidenten Hermann Werners Prinzessin Hildania Karin II an der Seite von Willi Gronen dem damaligen Präsidenten der KG. Kniebachschiffer. 1984 feierte die Gesellschaft ihr närrisches Jubiläum 3 X 11 Jahre. Aus diesem Anlass kam das Prinzenpaar samt Hofstaat aus den Reihen der Gesellschaft Rot Weiss. Als Prinzenpaar regierten Peter II und Anne II (Zinnen). Chefadjutant war Klaus Drescher, Flügeladjutant Hartmut Brauweiler und als Hofdamen traten Monika Werners und Marita Brauweiler in Erscheinung.

Nicht unerwähnt bleiben darf die Tätigkeit von Fritz Werners, der Sohn des damaligen Präsidenten Hermann Werners, der von 1978 – 1985 den offiziellen Hoppeditz in Hilden verkörperte. In der Session 1991 feierten wir auch ein kleines Jubiläum. 40 Jahre KG. Rot - Weiss 40 Jahre Vereinslokal Haus Witt, welches auf unserem Orden dargestellt war.

1995 hatten wir wieder ein närrisches Jubiläum 4 X 11 Jahre. Das in dem Jahr regierende Prinzenpaar Klaus II und Claudia I (Jansen) sind Ehrenmitglieder unserer Gesellschaft sowie der Chefadjutant Fritz Werners und der Flügeladjutant Friedhelm Will kamen ebenfalls aus der Gesellschaft Rot Weiss. Die Hofdame Adelheid Hardt von den Kleefer Schützen hatte sich bereit erklärt, die Prinzessin in unserem Jubiläumsjahr zu begleiten.

1995 wurde der ehemalige Hoppeditz Fritz Werners zum Präsidenten der Gesellschaft gewählt. Fritz Werners führte 8 Jahre die Geschicke der Gesellschaft. Während seiner Amtszeit als Präsident war er auch einige Jahre als Prinzenführer im “Carnevals Comitee Hilden” tätig.

In den Jahren 1997, 1998, 1999, 2000 und im Jahr 2001, in dem wir unser 50-jähriges Jubiläum hatten, wurden in der Stadthalle Hilden Gemeinschaftssitzungen mit der “Großen Hildener” Karnevalsgesellschaft veranstaltet.

2003 übergab Fritz Werners sein Amt als Präsident an Sven Döbgen ab. Sven Döbgen führt seitdem die Geschicke der Gesellschaft. Ihm zur Seite steht Fritz Werners als Vizepräsident.

2006 feierten wir wieder ein närrisches Jubiläum, nämlich 5 X 11 Jahre.

Sven Döbgen kann sich seit seiner Wahl als Präsident mit dem Titel des jüngsten Präsidenten einer Hildener Karnevalsgesellschaft schmücken und ist derzeit auch der dienstälteste unter den aktiven Präsidenten in der Hildener Karnevalsszene.

Seit dem 01.09.2015 heißen wir nicht mehr KG. Rot-Weiss Hilden 1951 sondern KG. Rot-Weiss Hilden e.V. und sind im Vereinsregister eingetragen.